Donnersalpe (1539m)

Wanderziele in der Reihenfolge wie sie angetroffen werden:

Wasserfallsteig, Donnersalpe (1539m), Hohenegg

20. Mai 2023

Einkehrmöglichkeit

„Link“:

Start

Schlingerweg, Eisenerzer Ramsau, 8790 Eisenerz

Lage:

Steiermark, Bezirk Leoben, 8790 Eisenerz, Eisenerzer Alpen. Berge in der Gegend: Hochblaser (1771m), Pfaffenstein (1871m), TAC-Spitze (2019m), Vordernberger Griesmauer (2015m), Polster (1910m), Eisenerzer Reichenstein (2165m), Hohe Lins (2028m), Hohenstein (Törlstein) (1860m), Stadelstein (2070m), Wildfeld (2043m), Kragelschinken (1845m), Böse Mauer (1615m), Hochkogel (2105m), Kaiserschild (2084m), Kaiserwart (2033m). Orte in der Umgebung: Radmer an der Hasel, Vordernberg.

Tourenbeschreibung "Donnersalpe":

Am Parkplatz nach dem Gasthof Pichlerhof geht es den Skisprungschanzen entgegen, an diesen allerdings vorbei über die Lärchalm, wo bald rechts der zu begehende Wasserfallsteig abgeht. Im Wald steigt der sehr schmale Serpentinensteig stark an. Nach diesem Abschnitt ist ein leichter ansteigender Wiesenstreifen zu absolvieren, man gelangt an die Baumgrenze und wandert einen Hügel empor. Dieser Hügel ist noch nicht das Ziel, er verdeckt nur den richtigen Gipfel, welcher in einer weiteren Minute erreicht ist. Der Gipfel bietet als Aussicht viele bekannte eisenerzer Berge.

Der Abstieg erfolgte über die Hoheneggvariante in der bisherigen Gehrichtung. Der Steig fällt zu beginn gleich stark ab. Nach kurzer Zeit wird er humaner, ist aber nicht gut markiert. Eine Forststraße wird gequert und über eine Almwiese steuert man auf einen Hochstand zu, neben dem der Steig in den Wald einläuft. Dieser Steig endet an einer Schotterstraße, derer nach links zu folgen ist, bis etwas unvermittelt rechts der Steig abgeht. Links vom Steig steht ein gelber Wegweiser, welcher nur für Aufstiegswanderer etwas nützliches zu bieten hat. Eine Almwiese mit einer Hütte wird angetroffen. Nach der begangenen Alm leitet ein Wegweiser den Wanderer nach recht in den Wald. Nun teilt sich der Weg und es ist nach links unten zu gehen, auch wenn ein Pfeil in Richtung des geraden Weges deutet. Jedenfalls ist nun immer talwärts zu gehen, man kommt zu Häusern, über eine Brücke stößt man an den Schlingerweg, es ist die Asphaltstraße der Anreise und auf ihr geht es leicht ansteigend zurück zum Ausgangsparkplatz.

Info: Wenn es vor der Wanderung geregnet haben sollte, sollte der Wasserfallsteig nicht begangen werden.

Schwierigkeit der Wanderung "Donnersalpe":

Wasserfallsteig (Aufstiegsweg)

Abstieg über Hohenegg

Wegnummern:

Donnersalpe über Wasserfallsteig, Hohenegg, Peres, Pichlerhof

Hm: 921

Gehzeit laut Vorgabe = 04:00 h

Aufstieg 01:45 h

Abstieg 02:15 h

Meine Gehzeit ohne Pausen:

02:43 h

Wanderstrecke (Rundweg): 10,4 km

Fotogalerie und Tourenbeschreibung